logoteil rechts

Vorlesungsverzeichnis

Modul zu dieser Lehrveranstaltung

Modultitel:Allgemeine Informationsmittel Kennummer: BD1 Studiengang:BIW
Lehrveranstaltungen: BD11 Kataloge und Bibliographien (Vorlesung)

BD12 Übung Kataloge und Bibliographien (Laborpraktikum)

BD13 Enzyklopädien, biographische und sonstige Nachschlagewerke (Vorlesung)

BD14 Übung Enzyklopädien, biographische und sonstige Nachschlagewerke (Laborpraktikum)

Lehrende: Prof. Dr. Inka Tappenbeck, WMA
Workload: 240 h
Credits: 8
Studiensemester: 1.+2. Semester
Häufigkeit des Angebots: jährlich
Dauer: 2 Semester
Kontaktzeit: 6 SWS / 90 h
Selbststudium: 150 h
Lernergebnisse / Kompetenzen:

BD11 Kataloge und Bibliographien

Nach der Teilnahme an der Lehrveranstaltung BD11 können die Studierenden die wesentlichen typologischen Merkmale von Katalogen und Bibliographien benennen und darstellen. Sie sind in der Lage, die verschiedenen praktischen Varianten dieser beiden grundlegenden Arten allgemeiner Informationsmittel zu beschreiben, sie zu unterscheiden und miteinander zu vergleichen. Die Studierenden können erklären, welche Konsequenzen sich aus den Unterschieden in der Architektur von Katalogen für deren praktische Nutzung ergeben und Anwendungskontexte für verschiedene Katalogarten benennen. Ferner können sie die für die Nutzung von Katalogen und Bibliographien grundlegenden Suchmöglichkeiten (Boolesche Operatoren, Trunkierung, Phrasensuche, Indexsuche etc.) darstellen und deren praktischen Nutzen erklären. Schließlich können die Studierenden aktuelle Tendenzen im Bereich der Entwicklung von Bibliographien und Katalogen darstellen und kritisch bewerten.

BD12 Übung Kataloge und Bibliographien

Nach der Teilnahme an der die Vorlesung BD11 begleitenden Laborübung BD12 sind die Studierenden in der Lage, die verschiedenen Arten der behandelten Kataloge und Bibliographien praktisch zu nutzen und in ihnen einfache sowie anspruchsvolle Suchvorgänge erfolgreich durchzuführen. Sie verfügen zudem über die Fähigkeit, die Unterschiede verschiedener Suchstrategien unter Nutzung der Fachterminologie anhand praktischer Beispiele zu erläutern.

BD13 Enzyklopädien, biographische und sonstige Nachschlagewerke

Nach der Teilnahme an der Lehrveranstaltung BD13, die auf den Inhalten der Lehrveranstaltungen BD11 und BD12 aufbaut, können die Studierenden die Bandbreite der in der bibliothekarischen Praxis neben Katalogen und Allgemein-Bibliographien verwandten allgemeinen Informationsmittel (Buchhandels- und Auswahlverzeichnisse, Allgemein-Enzyklopädien und Lexika, biographische Nachschlagewerke, Periodikaverzeichnisse, Zeitschriften- und Zeitungsinhaltsverzeichnisse, Suchwerkzeuge im Internet) benennen. Sie sind in der Lage, die typologischen Merkmale der einzelnen Informationsmittel darzustellen und deren Anwendungskontexte innerhalb der bibliothekarischen Arbeit zu erläutern. Ferner können die Studierenden aktuelle Tendenzen im Bereich der Entwicklung dieser Informationsmittel darstellen und kritisch bewerten.

BD14 Übung Enzyklopädien, biographische und sonstige Nachschlagewerke

Nach der Teilnahme an der die Vorlesung BD13 begleitenden Laborübung BD14 können die Studierenden die verschiedenen Arten der behandelten allgemeinen Informationsmittel (Buchhandels- und Auswahlverzeichnisse, Allgemein-Enzyklopädien und Lexika, biographische Nachschlagewerke, Periodikaverzeichnisse, Zeitschriften- und Zeitungsinhaltsverzeichnisse, Suchwerkzeuge im Internet) praktisch nutzen und in ihnen einfache sowie anspruchsvolle Suchvorgänge erfolgreich durchführen. Auf der Grundlage dieser praktisch fundierten Kenntnisse und Fähigkeiten sind sie zudem in der Lage, die Stärken und Schwächen der verschiedenen Informationsmittel zu analysieren und deren Eignung für einzelne bibliothekarische Aufgabenbereiche unter Nutzung der Fachterminologie kritisch zu bewerten.

Inhalte:

BD11 Kataloge und Bibliographien

Grundlegende Voraussetzung für die Erbringung und Entwicklung bibliothekarischer Informationsdienstleistungen ist eine profunde Ressourcenkompetenz. Um die Studierenden systematisch in dieses sehr weitgefächerte Thema einzuführen, werden in der Lehrveranstaltung BD11 zunächst die beiden für die bibliothekarische Praxis grundlegenden Arten allgemeiner Informationsmittel, Kataloge und Bibliographien, vorgestellt. Gegenstände der Vorlesung sind die typologischen Spezifika beider Arten von Informationsmitteln, ihre Subtypen sowie deren konkrete praktische Varianten. Dabei werden auch die für die Nutzung von Katalogen und Bibliographien grundlegenden Suchmöglichkeiten (Boolesche Operatoren, Trunkierung, Phrasensuche, Indexsuche etc.) dargestellt und deren praktische Nutzung erklärt. Berücksichtigung finden auch die aktuellen Tendenzen im Bereich der Entwicklung von Bibliographien und Katalogen.

BD12 Übung Kataloge und Bibliographien

In der nach dem Modell des Blended Learning angebotenen Übung werden die Inhalte der Vorlesung BD11 anhand von konkreten Aufgabenstellungen zu den verschiedenen Katalogen und Bibliographien praktisch vertieft.

BD13 Enzyklopädien, biographische und sonstige Nachschlagewerke

Aufbauend auf den Inhalten der Lehrveranstaltungen BD11 und BD12 behandelt die Vorlesung weitere für die bibliothekarische Praxis grundlegende allgemeine InformationsmitteI (Buchhandels- und Auswahlverzeichnisse, Allgemein-Enzyklopädien und Lexika, biographische Nachschlagewerke, Periodikaverzeichnisse, Zeitschriften- und Zeitungsinhaltsverzeichnisse, Suchwerkzeuge im Internet). Dabei werden die typologischen Merkmale der einzelnen Informationsmittel dargestellt und ihr Anwendungskontext erläutert. Ferner werden aktuelle Tendenzen im Bereich der Entwicklung dieser Informationsmittel dargestellt und diskutiert.

BD14 Übung Enzyklopädien, biographische und sonstige Nachschlagewerke

In der nach dem Modell des Blended Learning angebotenen Übung werden die Inhalte der Vorlesung BD13 anhand von konkreten Aufgabenstellungen zu den verschiedenen allgemeinen Informationsmitteln (Buchhandels- und Auswahlverzeichnisse, Allgemein-Enzyklopädien und Lexika, biographische Nachschlagewerke, Periodikaverzeichnisse, Zeitschriften- und Zeitungsinhaltsverzeichnisse, Suchwerkzeuge im Internet) praktisch vertieft.

Teilnahmevoraussetzungen: keine
Prüfungsformen: Klausur
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:Bestandene Prüfungsleistungen
Stellenwert der Note für die Endnote:Entsprechend des Anteils der Leistungspunkte (Credits) an der Durchschnittsnote der benoteten Modulprüfungen, anteilig: 64/1440
Modulbeauftragte/r:Prof. Dr. Inka Tappenbeck